Sonntag, 11. September 2016

Türkei stellt 28 Gebietsverwaltungen unter Zwangsaufsicht

Die Türkei hat 28 Gebietsverwaltungen mit Vorwürfen der Terrorunterstützung unter Zwangsaufsicht gestellt und damit viele Gemeinden der pro-kurdischen Oppositionspartei HDP im Südosten entmachtet. Staatliche Treuhänder seien eingesetzt worden, teilte das türkische Innenministerium am Sonntag mit.

Symbolbild
Symbolbild - Foto: © shutterstock

stol