Montag, 14. November 2016

Tunesischer Terrorist mit Verbindungen zu Italien festgenommen

Ein mutmaßlicher tunesischer Terrorist und Ex-Guantanamo-Häftling, der wegen der Anwerbung von Afghanistan-Kämpfern in Italien verurteilt worden war, ist im Sudan festgenommen worden.

Foto: © shutterstock

Dies berichteten italienische Medien. Dabei handelt es sich um den 47-jährigen Moez Ben Abdelkader Fezzani, der auch als „Abu Nassim“ bekannt sein soll.

Fezzani war 2014 in Mailand wegen Terrorismus in Abwesenheit verurteilt worden. 2012 war er erstinstanzlich freigesprochen aber aus Sicherheitsgründen aus Italien ausgewiesen worden. Ein aus dem Jahr 2007 stammender italienischer Haftbefehl wirft Fezzani mehrere terroristische Straftaten vor, darunter auch die Mitgliedschaft in einer zum Al-Kaida-Netzwerk gehörenden Gruppe.

Libysche Geheimdienste hatten im vergangenen Sommer berichtet, dass Fezzani und anderer IS-Kämpfer im Raum von Mailand tätig waren. Laut europäischen Geheimdiensten ist Fezzani eine Schlüsselfigur des IS.

apa

stol