Montag, 10. September 2018

Überprüfung durch UNO: Salvini reagiert empört

Innenminister und Vizepremier Matteo Salvini kritisiert scharf die Ankündigung von UNO-Menschenrechtskommissarin Michelle Bachelet, ein UNO-Team nach Italien zu schicken, um den Schutz von Flüchtlingen zu überprüfen. „Wir akzeptieren keine Lehren“, so Salvini, Chef der rechten Lega, auf Facebook.

Matteo Salvini ist über die UNO empört.
Matteo Salvini ist über die UNO empört. - Foto: © APA/AFP

„Italien hat in den letzten Jahren 700.000 Migranten aufgenommen, die meisten davon sind illegal, und hat nie Unterstützung erhalten, vor allem nicht von der UNO“, so Salvini.

Die UNO bezeichnete Salvini als eine „nutzlos kostspielige“ Organisation, die auch schlecht informiert sei. „Vor einer Überprüfung in Italien sollte die UNO die eigenen Mitglieder unter die Lupe nehmen, die wesentliche Prinzipien wie Freiheit und Gleichberechtigung von Mann und Frau nicht berücksichtigen“, so Salvini.

apa

stol