Donnerstag, 25. Januar 2018

Umstrittenes Gedenken an Hitler-Verbündeten in Budapest abgesagt

Die umstrittene Gedenkmesse in Budapest an den ungarischen Hitler-Verbündeten Miklos Horthy ist von den Veranstaltern abgesagt worden. Pfarrer Zoltan Osztie betonte gegenüber dem christlichen Blog „Szem-Lelek“ in einem Interview am Donnerstag, die Organisatoren hätten nicht daran gedacht, dass die jährliche Veranstaltung heuer auf den Holocaust-Gedenktag, den 27. Jänner, fallen würde.

Die umstrittene Gedenkmesse in Budapest fällt wegen Holocaust-Gedenktag aus.
Die umstrittene Gedenkmesse in Budapest fällt wegen Holocaust-Gedenktag aus. - Foto: © APA/DPA

stol