Montag, 16. September 2019

Umweltschutz und Sport im Twenty

Am 21. September 2019 stand der World Cleanup Day auf dem Programm - auch im Twenty in Bozen.

Zahlreiche Teilnehmer machten sich auf den Weg. Foto: David Wehnert
Zahlreiche Teilnehmer machten sich auf den Weg. Foto: David Wehnert

Beim World Cleanup Day handelte es sich um die größte Bürger-Aktion, die die Welt je gesehen hat. Das Ziel: den Planeten etwas vom Müll zu befreien und zu versuchen durch den weltweiten Gesamt-Plan den Abfall zu reduzieren. 

Bei dieser Gelegenheit hat Decathlon, das Twenty, die Ploggers von Bozen und SEAB einen Spaziergang/Lauf (Kein Wettbewerb) durch Bozen organisiert, um die Straßen der Landeshauptstadt durch plogging zu säubern.

Was genau bedeutet „plogging“? Das Wort plogging bedeutet nichts anderes als den Abfall, den man findet, während dem joggen zu sammeln, um einen Beitrag zu einer saubereren Umwelt beizutragen. 

Der World Cleanup Day soll die Menschen für Natur und Umwelt sensibilisieren sowie zudem ein sportliches und gesundes Vergnügen darstellen. 

STOL war on Tour und zeigt die besten Bilder. 

stol