Montag, 12. Februar 2018

UN: Bis zu 10.000 Kinder gehören Milizen in Kongo an

In der kongolesischen Krisenregion Kasai haben nach UN-Angaben zwischen 5000 und 10 000 Kinder Milizen angehört. Die Kinder, die die bewaffneten Gruppen verlassen konnten, hätten von den Grauen der Gewalt und des Krieges erzählt, sagte der Leiter des UN-Kinderhilfswerks im Kongo, Tajudeen Oyewale, am Montag, dem internationalen Tag gegen den Einsatz von Kindersoldaten.

Unicef zufolge gehören in den östlichen Provinzen Tanganyika und Südkivu mehr als 3000 Kinder bewaffneten Gruppen an.
Unicef zufolge gehören in den östlichen Provinzen Tanganyika und Südkivu mehr als 3000 Kinder bewaffneten Gruppen an. - Foto: © shutterstock

stol