Dienstag, 31. Juli 2018

UN-Chef in Japan: Atomwaffen und Nordkorea

UN-Generalsekretär António Guterres will sich bei einem Kurzbesuch in Japan um nukleare Abrüstung bemühen und über den Atomkonflikt mit Nordkorea sprechen.

António Guterres
António Guterres - Foto: © APA/AFP

Das kündigte UN-Sprecherin Eri Kaneko am Dienstag in New York an. Während des zweitägigen Aufenthalts sei Mittwoch kommender Woche in Tokio ein Treffen mit Japans Premierminister Shinzo Abe und Außenminister Taro Kono geplant. In Nagasaki will Guterres dann Überlebende des Atombombenabwurfs von 1945 treffen und an einer Zeremonie zu dem Abwurf teilnehmen.

Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un hatte bei seinem Gipfeltreffen mit US-Präsident Donald Trump im Juni seine Bereitschaft zur „kompletten Denuklearisierung“ bekräftigt. Es gab aber keine konkreten Zusagen, wie und bis wann abgerüstet werden sollte. Laut einem Bericht der „Washington Post“ haben US-Geheimdienste zudem neue Hinweise darauf, dass Nordkorea möglicherweise neue Interkontinentalraketen baut, die potenziell amerikanisches Festland erreichen könnten.

dpa

stol