Samstag, 06. Januar 2018

Union will antisemitische Zuwanderer ausweisen

CDU und CSU wollen künftig Migranten ausweisen, die zu antisemitischem Hass aufrufen. „Wer jüdisches Leben in Deutschland ablehnt oder das Existenzrecht Israels infrage stellt, kann keinen Platz in unserem Land haben“, heißt es in einem Antragsentwurf der Unions-Bundestagsfraktion, der der „Welt“ (Samstag) vorliegt und der vor dem Holocaust-Gedenktag am 27. Januar in den Bundestag eingebracht werden soll.

Es entsteht eine Forderung nach „partei- und fraktionsübergreifender Initiative“ im Bundestag.
Es entsteht eine Forderung nach „partei- und fraktionsübergreifender Initiative“ im Bundestag. - Foto: © APA/AFP

stol