Freitag, 23. Februar 2018

UNO-Sicherheitsrat will über Waffenruhe für Syrien abstimmen

Der Sicherheitsrat der Vereinten Nationen will am Freitag um 11.00 Uhr Ortszeit (17.00 Uhr MEZ) über eine Resolution für eine 30-tägige Waffenruhe in Syrien abstimmen. Damit sollen dringend benötigte Hilfslieferungen für die Bevölkerung in umkämpften Gebieten in dem Bürgerkriegsland ermöglicht werden, wie die kuwaitische Ratspräsidentschaft mitteilte.

Vor der UNO machten Lkw auf die Lage in Syrien aufmerksam. - Foto: APA (AFP)
Vor der UNO machten Lkw auf die Lage in Syrien aufmerksam. - Foto: APA (AFP)

Unklar war, wie die UNO-Vetomacht Russland abstimmen wird, die in dem Bürgerkrieg den syrischen Präsidenten Bashar al-Assad unterstützt. Russland hatte zuvor Änderungen an dem Entwurf gefordert. Welche Änderungen Eingang gefunden haben, war zunächst nicht bekannt. Der ursprüngliche Resolutionsentwurf, auf den man sich am Donnerstag nicht einigen konnte, war von Schweden und Kuwait eingebracht worden.

Der UNO-Koordinator für humanitäre Hilfe in Syrien im UNO-Sicherheitsrat hatte zuvor eine Feuerpause in der eingekesselten Rebellen-Enklave Ost-Ghouta gefordert, die seit Tagen unter heftigem Dauerfeuer steht. Wenn die in den vergangenen 72 Stunden veröffentlichten Bilder den Rat nicht von der Notwendigkeit überzeugten, „dann wissen wir ehrlich gesagt nicht, was sie überzeugen würde”, sagte Panos Moumtzis am Donnerstag. In der Region seien mindestens 370 Menschen getötet und 1.500 verletzt worden. Die Bewohner hätten weder Lebensmittel, Strom noch Wasser.

apa/dpa

stol