Dienstag, 27. Februar 2018

Untersuchung zu gemeldetem Chlorgaseinsatz in Syrien

Die Organisation für das Verbot chemischer Waffen (OPCW) untersucht nach Angaben von Diplomaten, ob bei einem Angriff auf die syrische Rebellenenklave Ost-Ghouta am Sonntag Giftgas eingesetzt wurde. Mediziner der Opposition hatten berichtet, viele Menschen hätten nach einer enormen Explosion Symptome einer Chlorgas-Exposition gezeigt.

2013 hatte sich Syrien zur Aufgabe aller Chemiewaffen verpflichtet.
2013 hatte sich Syrien zur Aufgabe aller Chemiewaffen verpflichtet. - Foto: © APA/AFP

stol