Freitag, 03. November 2017

US-Bomber üben nahe koreanischer Halbinsel

Kurz vor Beginn der Reise von US-Präsident Donald Trump nach Asien haben erneut amerikanische Langstreckenbomber an Übungen nahe der koreanischen Halbinsel teilgenommen.

Die Übungen seien als Teil „der stetigen Bomber-Präsenz“ in der Region geplant gewesen, sie seien keine Antwort auf aktuelle Ereignis, zitierte der Nachrichtensender CNN eine Sprecherin der Air Force (Symbolbild).
Die Übungen seien als Teil „der stetigen Bomber-Präsenz“ in der Region geplant gewesen, sie seien keine Antwort auf aktuelle Ereignis, zitierte der Nachrichtensender CNN eine Sprecherin der Air Force (Symbolbild). - Foto: © APA/AFP

stol