Montag, 14. Mai 2018

US-Botschafts-Eröffnung in Jerusalem von Gewalt überschattet

Die international umstrittene Eröffnung der US-Botschaft in Jerusalem hat am Montag massive Zusammenstöße zwischen Palästinensern und der israelischen Armee mit Dutzenden Toten ausgelöst. Im Gazastreifen wurden bei Protesten am Grenzzaun nach Angaben der palästinensischen Gesundheitsbehörde in Gaza mindestens 52 Palästinenser von Soldaten erschossen, mehr als 2.400 Menschen wurden verletzt.

Palästinenser protestierten gegen die Entscheidung der USA Foto: APA (AFP)
Palästinenser protestierten gegen die Entscheidung der USA Foto: APA (AFP)

stol