Sonntag, 04. Februar 2018

US-Pläne für neue Atomwaffen in der Kritik

Die Ankündigung der US-Streitkräfte zur Modernisierung ihres Atomwaffenarsenals ist bei den Hauptadressaten in Moskau, Peking und Teheran erwartungsgemäß auf scharfe Kritik gestoßen. Das russische Außenministerium äußerte sich am Samstag „zutiefst enttäuscht” und erklärte, der „kriegerische und antirussische Charakter” des entsprechenden Dokuments springe bei der ersten Lektüre ins Auge.

US-Verteidigungsminister Jim Mattis und US-Präsident Donald Trump. - Foto: APA (AFP)
US-Verteidigungsminister Jim Mattis und US-Präsident Donald Trump. - Foto: APA (AFP)

stol