Montag, 14. November 2016

US-Wahl: Xi telefoniert mit Trump

Sechs Tage nach dessen überraschenden Wahlsieg hat der chinesische Präsident Xi Jinping erstmals mit dem künftigen US-Präsidenten Donald Trump telefoniert. Xi habe Trump dabei gesagt, dass „Kooperation die einzige richtige Wahl in den Beziehungen zwischen den beiden Staaten“ sei, haben chinesische Staatsmedien berichtet.

Trump hatte China im Wahlkampf attackiert.
Trump hatte China im Wahlkampf attackiert. - Foto: © APA

Washington und Peking müssten ihre Koordination stärken, die wirtschaftliche Entwicklung beider Staaten sowie das globale Wirtschaftswachstum fördern und sich auf allen Gebieten mehr austauschen, damit beide Völker von der Zusammenarbeit profitieren, hieß es. Xi und Trump hätten einen engen Kontakt und ein baldiges Treffen vereinbart.

Trump kritisierte China im Wahlkampf

Trump hatte im Wahlkampf scharfe Kritik an China geübt, weil dieses die USA im Wirtschaftsbereich über den Tisch gezogen habe. Auch den Klimawandel bezeichnete der rechtspopulistische Politiker als eine chinesische Verschwörung zur Schwächung der USA. Er kündigte an, eine harte Haltung gegenüber Peking in Handelsfragen einnehmen zu wollen.

apa/reuters

stol