Freitag, 16. Dezember 2016

USA erhöhen Belohnung auf IS-Anführer al-Baghdadi

Die USA haben die Belohnung für die Ergreifung des Anführers der Terrormiliz Islamischer Staat (IS), Abu Bakr al-Baghdadi, auf 25 Millionen US-Dollar (24 Mio. Euro) erhöht.

Al-Baghdadi
Al-Baghdadi

Das US-Außenministerium erklärte am Freitag, die von Al-Baghdadi ausgehende Bedrohung sei beträchtlich gewachsen. Er sei für den Tod Tausender Zivilisten im Mittleren Osten verantwortlich, hieß es weiter, außerdem für die Ermordung zahlreicher ziviler Geiseln aus Japan, Großbritannien und den USA.

Die 2011 ausgesetzte Belohnung lag bei zehn Millionen US-Dollar. Al-Baghdadi führte die irakische Al-Kaida an, bevor der IS ins Leben gerufen wurde, fortan nannte er sich Kalif. Vergangenen Monat wurde eine seltene Audio-Botschaft von ihm veröffentlicht.

apa/dpa

stol