Samstag, 21. Mai 2016

USA: Taliban-Führer Mansour bei Luftangriff „wahrscheinlich getötet“

Den USA ist möglicherweise ein entscheidender Schlag gegen die radikal-islamischen Taliban gelungen.

Symbolbild.
Symbolbild. - Foto: © APA/AP

Taliban-Führer Mullah Akhtar Mansour sei bei einem US-Drohnenangriff „wahrscheinlich getötet“ worden, teilte ein US-Regierungsvertreter am Samstagnachmittag (Ortszeit) in Washington mit. Der Luftschlag habe sich im afghanisch-pakistanischen Grenzgebiet ereignet.

Neben Mansour sei ein weiterer Kämpfer bei dem von US-Präsident Barack Obama autorisierten Angriff ums Leben gekommen. Sollte sich der Bericht bewahrheiten, wäre es der spektakulärste Erfolg im Kampf gegen radikale Islamisten seit der Tötung von Al-Kaida-Chef Osama bin Laden vor fünf Jahren im pakistanischen Abbottabad.

apa/reuters/afp

stol