Mittwoch, 18. Januar 2017

Vatikan würdigt Luther mit Briefmarke

500 Jahre nach der Reformation kommt Martin Luther (1483-1546) auf eine Briefmarke des Vatikan.

Der Vatikan widmet Martin Luther eine Briefmarke.
Der Vatikan widmet Martin Luther eine Briefmarke. - Foto: © shutterstock

Der einst von der römischen Kirche gebannte deutsche Reformator sei Motiv eines Postwertzeichens, das im Laufe des Jahres herausgegeben werde, bestätigte das vatikanische Amt für Philatelie und Numismatik am Mittwoch auf „Kathpress“-Anfrage.

Anlass ist das gemeinsame Reformationsgedenken von Katholiken und Lutheranern. Am 31. Oktober 1517 hatte Martin Luther in Wittenberg seine 95 Thesen zur Reformation der Kirche veröffentlicht. Sechs Jahre vorher, im Spätsommer 1511, hatte sich Luther zusammen mit einem Mitbruder seines Ordens, der Augustiner, nach Rom begeben.

Die Romreise war die längste und weiteste Reise im Leben Luthers und gilt als Schlüsselerlebnis. Der spätere Reformator war entsetzt über den Unernst und Sittenverfall, die ihm in Rom begegneten.

apa

stol