Mittwoch, 27. März 2019

VBB spielen Blutrache

Die Vereinigen Bühnen Bozen (VBB) zeigen das Stück Blutrache. Das Schauspiel feierte am Donnerstag, 28. März, im Stadttheater Bozen Premiere.

Foto: Veranstalter
Foto: Veranstalter

Zum Inhalt: 

Koproduktion mit dem Rabenhof Theater Wien

Tirol, ein verschneites Tal – es ist der 3. Jänner 1904, als kurz vor Dämmerung ein Schuss die Stille zerreißt. Ein Mann liegt tot im Schnee, von hinten niedergestreckt, ermordet. Der Täter, ein reicher Großbauer, kommt ungestraft davon – das Gesetz des Waldes hat einen Wilderer gerichtet, so urteilen die Einheimischen. Der tote Wilderer hatte eine Tochter und eine Enkeltochter; nach vielen Jahren kehren sie in ihre alte Heimat zurück, um ihrem Vater die letzte Ehre zu erweisen.
Doch Gerechtigkeit haben sie nicht zu erwarten. Die Obrigkeit schert sich nicht um arme Wilddiebe und trauernde Fremde, ihr Anliegen ist es, den Status Quo der Reichen und Mächtigen zu erhalten. Den beiden Frauen bleibt nicht mehr, als das Recht in die eigenen Hände zu nehmen.

Inspiriert von einem realen Mordfall schafft der britische Autor und Regisseur Jethro Compton, einen packenden „Alpenwestern“ rund um Gerechtigkeit und Rache.

Infos und Aufführungen hier

STOL war bei der Premiere on Tour und zeigt die besten Bilder. 

stol