Mittwoch, 17. Juni 2015

Viel lesen und gewinnen

Mit einem Rekord an Teilnehmern hat pünktlich zum Schulschluss der Lesesommer begonnen. 38 Bibliotheken von Sexten bis St. Lorenzen, von Rein über Sand in Taufers bis nach Antholz und Gsies nehmen am Projekt „Puschtra Kindo lesn“ teil. Lesen und gewinnen lautet auch heuer wieder das Motto.

Fleißige Leser werden mit einer Urkunde belohnt. Foto: Stadtbibliothek
Badge Local
Fleißige Leser werden mit einer Urkunde belohnt. Foto: Stadtbibliothek

Ziel dieser bezirksweiten Aktion ist es, Kindern im Grundschulalter das Lesen schmackhaft zu machen und sie auch in den Sommermonaten dazu zu animieren, ein Buch in die Hand zu nehmen. 

Jedes Kind erhält in den teilnehmenden Bibliotheken einen so genannten "Lesefächer“, in den es die von ihm gelesenen Bücher eintragen kann. Je drei gelesene Bücher bedeuten ein Los und damit die Chance auf einen der vielen Sachpreise. Besonders fleißige Sommerleser werden mit einer Urkunde belohnt.

Für neun gelesene Bücher gibt es die Urkunde in Bronze, Silber gibt es für zehn bis 15 gelesene Bücher und in Gold glänzt die Urkunde, wenn wenigstens 16 Bücher auf dem Lesefächer eingetragen wurden

Organisiert wird der Lesesommer von den Bibliotheken vor Ort, die Gesamtorganisation liegt in den Händen der Mittelpunkt- und Stadtbibliothek Bruneck.  

Folgende Bibliotheken nehmen am Lesesommer „Puschtra Kindo lesn“ teil: Ahornach, Antholz Mittertal, Antholz  Niedertal, Aufhofen, Pfarrbibliothek Maria Himmelfahrt, Dietenheim, Gais, Innichen, Luttach, Mühlbach (Gais), Mühlwald, Niederdorf, Olang, Pfalzen, Pichl Gsies, Prags, Prettau, Rasen Antholz, Rein , Reischach, Sand in Taufers, Sexten, St. Georgen. St. Jakob, St. Johann, St. Lorenzen, St. Magdalena Gsies, St. Martin Gsies, St. Peter, Stegen, Steinhaus, Taisten, Terenten, Toblach, Uttenheim, Weißenbach, Welsberg und die Stadtbibliothek Bruneck.

stol