Sonntag, 04. März 2018

Wahlbeteiligung bei 72 Prozent

Bei den Parlamentswahlen in Italien lag die Wahlbeteiligung am Sonntag nach Schließung der Wahllokale bei 72 Prozent. Dies teilte das Innenministerium laut vorläufigen Angaben mit.

Foto: © shutterstock

In mehreren italienischen Städten, darunter Rom, Mailand und Neapel, bildeten sich lange Schlangen vor den Abstimmungslokalen.

Die Gemeinderäte von Rom und Mailand rieten den Wählern, angesichts der langen Wartezeiten so rasch wie möglich zu den Wahllokalen zu gehen.

Ein Grund für Verzögerungen waren neue Wahlzettel, die Betrug erschweren sollen.

Erstmals wurde mit Wahlzettel gewählt, auf denen sich ein Abschnitt mit einem Code aus Buchstaben und Ziffern befindet.

apa

stol