Montag, 14. März 2016

Wie einst Jesus: Papst will Flüchtlingen die Füße waschen

Papst Franziskus wird einem Medienbericht zufolge bei seinem traditionellen Ritual am Gründonnerstag mehreren Flüchtlingen die Füße waschen.

Papst Franziskus wird den Flüchtlingen die Füße waschen.
Papst Franziskus wird den Flüchtlingen die Füße waschen. - Foto: © LaPresse

Das katholische Kirchenoberhaupt werde am Donnerstag vor Ostern in einer Flüchtlingseinrichtung in Rom die Messe feiern und dort einigen Menschen die Füße waschen, berichtete die Nachrichtenagentur Ansa am Montag.

Der Vatikan bestätigte den Bericht zunächst nicht offiziell. Mit der Demutsgeste wird am Gründonnerstag traditionell an Jesu beim letzten Abendmahl erinnert.

Papst Franziskus hatte nach seinem Amtsantritt vor drei Jahren mit der Tradition seiner Vorgänger gebrochen, die Fußwaschung nur bei Priestern zu vollziehen.

Seitdem wusch der Argentinier bereits Häftlingen, Kranken, Behinderten und jungen Gefangenen die Füße. Zuletzt hatte der 79-Jährige das Ritual der Fußwaschung auch offiziell geändert und mit einem Dekret Frauen und Mädchen zu der symbolischen Handlung zugelassen.

apa/dpa

stol