Dienstag, 06. Februar 2018

Wie Fremdenhass Italiens Wahlkampf anheizt

Migranten werden pauschal zu Kriminellen gemacht, es wird über eine Gefährdung der „weißen Rasse“ diskutiert. Nicht erst ein rassistischer Angriff auf mehrere Afrikaner macht deutlich: Fremdenhass prägt den italienischen Wahlkampf.

Fremdenhass heizt den italienischen Wahlkampf an. Im Bild: Flüchtlinge in Lampedusa.
Fremdenhass heizt den italienischen Wahlkampf an. Im Bild: Flüchtlinge in Lampedusa. - Foto: © APA/Reuters

stol