Montag, 20. März 2017

Yoseikan Budo: feierliche Regionalmeisterschaft in Schlanders

Am 18. und am 19. März feierte die Sektion Yoseikan Budo des ASC Schlanders-Raiffeisen ihr 30-jähriges Bestehen. Zu diesem Anlass war der Verein mit der Ausrichtung der Regionalmeisterschaft betraut worden.

Spannende Wettkämpfe in Schlanders.
Badge Local
Spannende Wettkämpfe in Schlanders.

Die Veranstaltung fand in der Großraumturnhalle statt und begann am Samstag mit einem feierlichen Festakt. Grußworte überbrachten die Landesrätin Dr. Martha Stocker, der Bürgermeister Dr. Dieter Pinggera, der Sportreferent Manuel Trojer, der Sportclubpräsident Dr. Georg Hasenburger, der Bezirksleiter-Fussball des VSS Karl Schuster und  der Vizeobmann der Raiffeisenkasse Schlanders Johann Telser.

Sie gratulierten dem Verein zu seinem Jubiläum und äußerten großes Lob für die geleistete Arbeit. Meister Roman Patuzzi, internationaler Kampfkunstexperte und Technischer Direktor der Region Trentino-Südtirol,  dankte in seiner Ansprache besonders den Pionieren des Yoseikan Budo im Vinschgau Klaus Schwienbacher und Heinz Fritz für ihren unermüdlichen sowie beispielhaften Einsatz sowohl im Rahmen der Sektion als auch auf Landesebene.

Als Zeichen des Dankes und der Anerkennung überreichte er ihnen eine Ehrenurkunde. Klaus und Heinz freuten sich sehr über die Ehrung und bedankten sich ihrerseits bei den Ehrengästen, Sponsoren, beim gesamten Team sowie bei Florian Spechtenhauser, der seit mehreren Jahren den Großteil der Kurse in Schlanders leitet. Seine langjährige Erfahrung sowie seine Professionalität – Florian ist unter anderem Mitglied der International Teacher School des Yoseikan-Weltverbandes – garantieren eine entsprechende Qualität des Trainings.

Anschließend starteten die Wettkämpfe, in deren Verlauf spannende Begegnungen auf hohem technischen Niveau zu sehen waren. Am Samstag waren die U15, die U18, die U21 und die Senioren auf der Matte; am Sonntag maßen sich die U9 und die U12 beim Turnier um den Vinschgau Cup. An beiden Tagen waren insgesamt 210 Athleten im Einsatz. Die Siegerehrung nahmen der Kammerabgeordnete (TN) Mauro Ottobre und Sportreferent Manuel Trojer, der von der Veranstaltung sehr beeindruckt war, und Heinz Fritz – in seiner Funktion als Präsident des Südtiroler Verbandes Yoseikan Budo – vor. Meister Patuzzi dankte abschließend allen Athleten für ihren Eifer und ihre Fairness sowie den Schiedsrichtern und den Coachs für ihre wertvolle Tätigkeit.

Sein besonderer Dank ging an die Sektionsleitung und die Budokas der Sektion Yoseikan Budo des ASC Schlanders-Raiffeisen für die hervorragende Organisation der Regionalmeisterschaft: Klaus Schwienbacher und Heinz Fritz hatten mit ihrem Team keine Mühen gescheut, um der Veranstaltung einen würdigen Rahmen zu verleihen.

Besonders in Szene zu setzen vermochten sich am Samstag die Athleten des SSV Bruneck-Raika, die sich vor dem ASV Niederdorf die Vereinswertung sicherten. Beim Kampf um den Vinschgau CUP (U12) tat sich der SC Meran Sektion Yoseikan Budo vor „Polisportiva Sterzing“ hervor. Bei der U9 glänzte in der Vereinswertung der ASV Eppan vor dem ASV Mals.

Die Ergebnisse aller Kategorien und weitere Fotos sind auf www.yoseikan-suedtirol.it zu finden. Die Platzierungen der Regionalmeisterschaft sind außerdem die Eintrittskarten für die Italienmeisterschaften, bei denen sich die Südtiroler auch heuer berechtigte Hoffnungen auf Spitzenplätze machen können.

stol