Mittwoch, 30. März 2016

Zahl der Todesopfer in Lahore steigt auf 74

Nach dem Terroranschlag auf einen Park im pakistanischen Lahore ist die Zahl der Todesopfer auf 74 gestiegen. Das meldete die Zeitung „Dawn“ am Mittwoch.

Foto: © APA/AFP

Demnach starben zwei 17 und 18 Jahre alte Jugendliche an den Folgen ihrer Verletzungen, die sie am Ostersonntag erlitten hatten.

Der Selbstmordattentäter hatte sich an einem Spielplatz in die Luft gesprengt. Sicherheitskräfte hatten am Dienstag mehr als 5000 Terrorverdächtige verhaftet. Allerdings mussten die meisten wieder freigelassen werden. 216 blieben in Haft.

Zu der Tat hat sich die pakistanische Talibangruppe Jamaat ul-Ahrar bekannt. Ihr Sprecher sagte, man habe die Regierung und Christen treffen wollen. Im Park waren am Ostersonntag 7000 bis 8000 Menschen.

Viele waren Christen, die dort Ostern feierten. In Lahore hat Ministerpräsident Nawaz Sharif seine Machbasis.

dpa

stol