Freitag, 10. April 2020

Zoo in Chile: Tierfutter in Ostereier-Gestalt

Im Zoo von Santiago de Chile bekommen die Tiere Futter in Gestalt von Ostereiern präsentiert. Zusehen darf fast niemand, denn der Tierpark ist wegen des Coronavirus für Besucher geschlossen.

Im Zoo in Chiles Hauptstadt Santiago wurden die Tiere etwas verfrüht zur Eiersuche animiert. - Foto: © Screenshot
Was sich eigentlich hätte vor den Augen der Zoobesucher abspielen sollen, fand am Gründonnerstag lediglich für Pfleger und Kameras statt.

Im Zoo in Chiles Hauptstadt Santiago wurden die Tiere etwas verfrüht zur Eiersuche animiert. Egal ob Orang Utans oder Kattas, eine Lemurenart, jede Spezies sollte zu Ostern beschäftigt werden.
Ingacio Idalsoaga ist der Direktor des Buin Zoos.

„Es gibt verschiedene Arten, den Tieren ihr Futter zu präsentieren, das animiert sie, macht ihr Leben unterhaltsamer. In freier Wildbahn sind sie ständig auf Futtersuche. Also müssen wir den Vorgang hier ähnlich schwierig gestalten.“

Vom Äffchen bis zum Nashorn - die Bewohner des Zoos bleiben in diesen Tagen fast unbeobachtet. Denn auch in Chile gelten Schutzmaßnahmen, die die Ausbreitung des Coronavirus verhindern sollen. Für Besucher bleibt der Zoo daher geschlossen.

stol