Mittwoch, 17. April 2019

Zündstoff Kommunikation

Alle tun es und doch gibt es täglich Konflikte. Miteinander reden ist gar nicht so leicht und gelingt nur bei gegenseitigem Respekt.

Ulrike Wiegner APL, Franco Perino und Ursula Pulyer
Badge Local
Ulrike Wiegner APL, Franco Perino und Ursula Pulyer

Bereits zum vierten Mal organisierte die Akademie für psychosoziale Lebensberatung (APL) in Zusammenarbeit mit der Lichtenburg die Netzwerktagung. Die Tagung versteht sich als Plattform für aktives Netzwerken durch Begegnung, Austausch und Information. Das Motto der diesjährigen Veranstaltung „Nur gemeinsam sind wir stark“ hatte die interne Kommunikation unter Kollegen und die wertschätzende Beziehung zueinander als Schwerpunkt.

„Der berufliche Alltag bereitet uns vielfältige Möglichkeiten mit unseren Arbeitskollegen im Austausch zu sein. Die Art und Weise wie wir miteinander kommunizieren, hat unmittelbar Einfluss auf unsere Beziehung, das Arbeitsklima und unser Wohlbefinden“, weiß Ulrike Wiegner von APL. Ungelöste Konflikte und Missverständnisse führen zu Motivationsverlust und schwächen die Arbeitsleistung.

„Fachkompetenz braucht Beziehungskompetenz!“, sagt Gastreferent Franco Perino. Eine schwierige Kommunikation gibt es auch immer wieder unter Lehrern. „Da kann eine Lehrerkonferenz schon mal heftige Diskussionen auslösen – denn unterschiedliche Meinungen zu einem gemeinsamen Beschluss zu bringen, ist oft eine Meisterleistung“, erklärt Ursula Pulyer.

Pulyer leitet die Evaluationsstelle Deutsches Bildungsressort und weiß um die Kunst des Zuhörens. „Unklare Formulierungen führen zu missglückter Kommunikation oder Konflikten“, so Ursula Pulyer. Bei den Workshops konnten sich die Teilnehmer aktiv zu den Themen „Wer sich selbst versteht, kommuniziert besser“ oder „Frieden statt Krieg im Kollegium“ austauschen.

 

Lichtenburg, Nals

stol