Dienstag, 22. September 2015

Zugstrecke Salzburg-München bis 4. Oktober eingestellt

Der Fernverkehr von und nach Bayern über den Hauptbahnhof Salzburg bleibt wegen der behördlichen Maßnahmen in Deutschland zunächst bis Sonntag, den 4. Oktober 2015, in beide Richtungen eingestellt.

Foto: © STOL

Das berichteten die ÖBB am Dienstag unter Berufung auf Informationen der Deutschen Bahn. S-Bahnen im Nahverkehr werden nur bis zur Haltestelle Salzburg-Liefering kurz vor der Grenze geführt.

„Es gibt keinen Schienenersatzverkehr“, sagte ÖBB-Sprecher Rene Zumtobel zur APA. „Kunden, die von Salzburg nach München wollen, müssen mit dem Bus oder dem Taxi nach Freilassing fahren.“

Der Korridorverkehr über das Deutsche Eck ist von der Maßnahme nicht betroffen. Die Züge von und nach Innsbruck, Bregenz und Zürich halten in Bayern nicht und verkehren darum planmäßig. Nicht betroffen sind auch alle anderen Grenzübergänge von und nach Deutschland.

„Der Zugverkehr am Salzburger Hauptbahnhof verläuft planmäßig. Die Züge sind mit hoher Pünktlichkeit auf Schiene. Auch die Kundenbereiche und Geschäfte am Vorplatz und in der Bahnhofspassage sind einfach und problemlos erreichbar“, informierte Zumtobel.

apa

stol