Montag, 05. Februar 2018

Zwei Festnahmen bei Protest gegen Erdogan-Besuch in Rom

Nach Ausschreitungen bei einem Protest gegen den Besuch des türkischen Staatspräsidenten Recep Tayyip Erdogan sind in Rom zwei Demonstranten festgenommen worden. Einige der rund 150 Teilnehmer an einer Mahnwache an der Engelsburg unweit des Petersdoms sind nach Angaben der Polizei handgreiflich geworden, wie aus einer Mitteilung hervorgeht.

Die Demonstranten sind handgreiflich geworden.
Die Demonstranten sind handgreiflich geworden. - Foto: © shutterstock

Nach den Zusammenstößen wurde die Aktion beendet, zu der das kurdische Netzwerk „Rete Kurdistan“ aufgerufen hatte. Diese war im Vorfeld genehmigt worden, obwohl im Zuge der strengen Sicherheitsvorkehrungen in großen Teilen Roms am Montag ein Demonstrationsverbot galt.

Papst Franziskus hatte Erdogan am Morgen 50 Minuten lang in Audienz empfangen. Anschließend sollte Erdogan den italienischen Staatspräsidenten Sergio Mattarella und Regierungschef Paolo Gentiloni treffen.

dpa

stol