Mittwoch, 21. Februar 2018

Zwei französische Soldaten in Mali getötet

Im Rahmen der Anti-Terror-Mission im westafrikanischen Mali sind zwei französische Soldaten getötet worden.

Der Elysee-Palast erklärte am Mittwoch, ihr gepanzertes Fahrzeug sei mit einem Sprengsatz angegriffen worden.
Der Elysee-Palast erklärte am Mittwoch, ihr gepanzertes Fahrzeug sei mit einem Sprengsatz angegriffen worden. - Foto: © APA/AFP

Der Elysee-Palast erklärte am Mittwoch, ihr gepanzertes Fahrzeug sei mit einem Sprengsatz angegriffen worden. Ein weiterer Soldat wurde demnach verletzt.

Frankreich leitet die Operation Barkhane gegen Jihadisten in der Sahelzone. In Mali und anderen afrikanischen Ländern sind insgesamt 4.000 französische Soldaten stationiert.

Ergänzt wird der Einsatz durch die UNO-Mission MINUSMA und die sogenannte „G-5 Sahel“-Initiative, einer gemeinsamen Anti-Terror-Truppe der fünf westafrikanischen Staaten Mali, Burkina Faso, Mauretanien, Niger und Tschad.

apa/afp

stol