Donnerstag, 03. März 2016

Zwei gekidnappte Italiener in Libyen vermutlich getötet

Zwei Italiener, die im vergangenen Juli in Libyen entführt worden war, sind vermutlich bei einer Schießerei in der libyschen Region Sabratha ums Leben gekommen.

Das Außenministerium im Palazzo Farnesina in Rom.
Das Außenministerium im Palazzo Farnesina in Rom. - Foto: © LaPresse

Dies teilte das italienische Außenministerium am Donnerstag mit.

Die beiden Italiener, Fausto Piano und Salvatore Failla, waren mit zwei weiteren italienischen Kollegen in der libyschen Stadt Mellitha gekidnappt worden, die wie sie für eine Baugesellschaft in Libyen im Einsatz waren.

Die Familienangehörige seien bereits informiert worden, teilte das Außenministerium mit. Bei der Schießerei seien auch mehrere IS-Kämpfer ums Leben gekommen.

apa

stol