Dienstag, 31. Mai 2016

1. Sitzung des neuen Bozner Gemeinderates

Der am 8. Mai neugewählte Bozner Gemeinderat ist am Dienstagabend zu seiner konstituierenden Sitzung zusammengekommen. Der neue Bürgermeister Renzo Caramaschi hat seinen Amtseid geleistet.

Amtsübergabe per Handschlag: Kommissär Michele Penta (rechts) übergibt die Verantwortung für Bozen an Bürgermeister Renzo Caramaschi. - Foto: Gemeinde Bozen
Badge Local
Amtsübergabe per Handschlag: Kommissär Michele Penta (rechts) übergibt die Verantwortung für Bozen an Bürgermeister Renzo Caramaschi. - Foto: Gemeinde Bozen

Die erste Sitzung des neugewählten Gemeinderates von Bozen wurde vom ältesten Ratsmitglied Kurt Pancheri geleitet. Alle 45 neu gewählten Gemeinderäte waren anwesend.

Nach der technischen Einführung zum Ablauf der Sitzung wurden die Voraussetzungen für die Aufstellung, die Wählbarkeit und die Vereinbarkeit der Gemeinderatsmitglieder überprüft und die angeführten Personen in ihrer Funktion bestätigt.

Nachdem der neugewählte Bürgermeister Renzo Caramaschi in seinem Amt bestätigt worden ist, legte er seinen Eid ab, indem er sich verpflichtete, die Verfassung, das Sonderstatut, die Staatsgesetze, die Gesetze der Region Trentino-Südtirol und des Landes Südtirol getreu zu befolgen und das Amt ausschließlich zum Wohle der Gemeinschaft auszuüben.

Im Anschluss verlas der außerordentliche Kommissär Michele Penta im Beisein der Vize-Komissäre Francesca De Carlini und Hermann Berger seinen Abschlussbericht. Er bedankte sich bei ihnen für die vorzügliche Zusammenarbeit in dieser intensiven und arbeitsreichen Zeit.

Renzo Caramaschi überreichte Kommissär Penta und den Vize-Kommissären eine Medaille als Zeichen der Anerkennung und der Wertschätzung der geleisteten Arbeit.

Der Gemeinderat wird am Dienstag, den 14. Juni zu seiner zweiten Sitzung einberufen.

stol

stol