Samstag, 28. September 2019

17 mutmaßliche IS-Kämpfer bei Luftangriff in Libyen getötet

Die US-Armee hat bei einem Luftangriff im Süden Libyens nach eigenen Angaben 17 mutmaßliche Kämpfer der Dschihadisten-Miliz Islamischer Staat (IS) getötet. Der Einsatz im Süden des Landes am Donnerstag sei „in Abstimmung” mit der international anerkannten Regierung in Tripolis erfolgt, teilte das Afrika-Kommando der US-Streitkräfte (Africom) am Freitag mit.

17 IS-Kämpfer starben.
17 IS-Kämpfer starben.

stol