Samstag, 16. April 2016

17.500 Südtiroler müssen Renzis 80-Euro-Bonus zurückzahlen

Der Landtagsabgeordnete der BürgerUnion, Andreas Pöder, hat in einer Landtagsanfrage Auskunft darüber verlangt, wie viele Südtiroler Arbeitnehmer den 80-Euro-Bonus wieder verlieren werden.

Badge Local
Foto: © shutterstock

Die Antwort der Landesregierung: 17.500 Südtiroler Steuerzahler müssen den von der Regierung Renzi mit viel Getöse eingeführten monatlichen 80-Euro-Bonus wieder dem Staat zurückzahlen. Insgesamt wird sich der Betrag auf rund 4 Millionen Euro belaufen, das sind durchschnittlich fast 230 Euro pro Nase.

"Renzi gibt es und Renzi nimmt es. Die Fakten zum 80-Euro-Bonus waren Anfangs eher unklar, weshalb offenbar Fehler in den Steuererklärungen gemacht wurden. Die Rückzahlungen erfolgen vor allem wegen fehlerhafter Steuererklärungen oder weil nachträglich festgestellt wurde, dass dem Betreffenden der 80-Euro-Bonus gar nicht zustand. Absichtliche Fehlen liegen hier in den allermeisten Fällen nicht vor, die Formalitäten waren lange Zeit nicht eindeutig", so Pöder.

"Die Bluff-Regierung in Rom lässt wieder einmal grüßen. Von den großen Banken, die Renzi unterstützen und mit denen er verquickt ist, verlangt Renzi sicher nichts zurück, vom einfachen Bürger schon. Da kann man nur sagen: Danke Renzi!"

stol

stol