Freitag, 27. September 2019

2 Ägypter auf „Ocean Viking“ wegen Schlepperei in Haft

Die italienische Polizei hat in der sizilianischen Stadt Messina 2 Ägypter wegen mutmaßlicher Schlepperei festgenommen.

2 Schlepper hatten sich unter die Migranten des Rettungsschiffes „Ocean Viking“ gemischt. - Foto: APA (AFP)
2 Schlepper hatten sich unter die Migranten des Rettungsschiffes „Ocean Viking“ gemischt. - Foto: APA (AFP)

Die beiden Männer im Alter von 24 und 42 Jahren hatten sich unter die Migranten des Rettungsschiffes „Ocean Viking“ gemischt, die am Dienstag in Messina nach mehreren Tagen im Mittelmeer angekommen waren, teilte die Polizei am Donnerstagabend mit.

Die geretteten Migranten hatten die beiden Ägypter bei der Polizei als Schlepper angezeigt. Die beiden Männer hatten das von Libyen gestartete Boot, deren Passagiere dann von der „Ocean Viking“ gerettet wurden, gesteuert.
Die 182 Flüchtlinge der „Ocean Viking“ werden auf sechs Länder verteilt.

Je 50 würden von Deutschland und Frankreich aufgenommen, teilte das italienische Innenministerium am Mittwoch mit. 20 gehen nach Portugal und je zwei nach Irland und Luxemburg. Um die übrigen 58 kümmere sich die italienische Bischofskonferenz.

Das von den Hilfsorganisationen SOS Méditerranée und Ärzte ohne Grenzen (MSF) betriebene Schiff war am Dienstag in den Hafen von Messina auf Sizilien eingelaufen. Dieser wurde den Organisationen von den italienischen Behörden zugewiesen. Die Männer, Frauen und Kinder waren vor der libyschen Küste im Mittelmeer geborgen worden.

apa

stol