Mittwoch, 18. Juli 2018

20 Prozent weniger Asylwerber in Südtiroler

Auf das Thema Migration ging Landeshauptmann Arno Kompatscher bei der Pressekonferenz am Dienstag nach der Sitzung der Landesregierung vor dem Hintergrund des EU-Innenministergipfels in Innsbruck in der vergangenen Woche ein. Knapp 20 Prozent weniger Asylwerber in Südtirol, ein Rückgang der Ankünfte in Italien um 81 Prozent und eine europäische Lösungssuche stimmten zuversichtlich.

Italien hat in den ersten sechs Monaten 2018 um 81 Prozent weniger Ankünfte von Migranten verzeichnet als im Vergleichzeitraum des Vorjahres.
Badge Local
Italien hat in den ersten sechs Monaten 2018 um 81 Prozent weniger Ankünfte von Migranten verzeichnet als im Vergleichzeitraum des Vorjahres.

stol