Montag, 25. Juni 2012

„27.000 anstatt 38.000 Unterschriften ändern nichts“

„Wir sind keineswegs überrascht von der Nachricht, dass der SVP-Parteiausschuss eine Absenkung der Unterschriftenhürde von 38.000 auf 27.000 beschlossen hat. Ganz im Gegenteil: Es hat sich bewahrheitet, wovon wir von Anfang an überzeugt waren“, betont die Initiative für mehr Demokratie in einer Aussendung.









stol