Montag, 12. April 2021

3 mutmaßliche Jihadisten in Linz vor Gericht

Der Prozess gegen mutmaßliche Jihadisten und Mitglieder des islamischen Linzer Glaubensvereins Rahmet hat am Montag wegen des Verbrechens der staatsfeindlichen Verbindung in der oberösterreichischen Landeshauptstadt im Landesgericht begonnen. Der Oberste Gerichtshof hatte im Vorjahr die Urteile des Grazer Landesgerichts teilweise aufgehoben, weshalb nochmals verhandelt wird. Das Verfahren wurde nach Linz delegiert, da die Angeklagten aber auch Zeugen großteils von dort stammen.

Polizeipräsenz beim Prozess gegen mutmaßliche Jihadisten in Linz. - Foto: © APA/FOTOKERSCHI.AT/WERNER KERSCHBAUMMAYR / FOTOKERSCHI.AT/WERNER KERSCHBAUM









apa