Dienstag, 22. September 2020

3 Stimmen entscheiden in Sterzing: Volgger gewinnt knapp vor Gögl

Fritz Karl Messner, Sterzings langjähriger Bürgermeister, wird nach 15 Jahren von Peter Volgger („Für Sterzing Wipptal“) abgelöst. Es ist wohl eines der knappsten Wahlergebnisse in diesem Jahr.

Alle Wahlergebnisse in Sterzing.
Badge Local
Alle Wahlergebnisse in Sterzing.
5639 Wahlberechtigte waren am Sonntag und Montag zu den Urnen gerufen worden und konnten zwischen 68 Kandidaten aus 5 Listen wählen, 61,34 Prozent taten dies auch.

1416 Stimmen (50,1 Prozent) gingen an Volgger, nur 3 Stimmen weniger konnte SVP-Kandidat Walter Gögl auf sich vereinen.

„Möchte mich nicht zu früh gefreut haben“

„Es war ein guter Wahlkampf“, sagt Gögl gegenüber STOL, und gratuliert seinem Gegner. Aufgrund des knappen Ergebnisses wird die SVP das Wahlergebnis anfechten und eine Nachzählung beantragen. „Wir wollen nicht als schlechte Verlierer dastehen, aber das sind wir unseren Wählern schuldig“.

Auch Peter Volgger ist noch vorsichtig: „Es ist so knapp, nun wird nachgezählt. Bei 3 Stimmen Unterschied ist alles möglich, ich möchte mich nicht zu früh gefreut haben.“

Einen Moment Bitte - das Video wird geladen



Die 18 Sitze des Gemeinderats in Sterzing waren seit 2015 wie folgt verteilt: „Für Sterzing Wipptal“ belegte 9 Plätze, SVP Wipptal Sterzing 6, Insieme per Vipiteno – Zusammen für Sterzing 2 und die Lega Nord einen Sitz.

Bei den Wahlen am Sonntag und Montag hat „Für Sterzing Wipptal“ einen Sitz eingebüßt und stellt künftig 8 Ratsmitglieder, die SVP 6, „Insieme per Vipiteno – Zusammen für Sterzing“ 3 und die „Lega Salvini Premier“ eines.

Die neue Zusammensetzung des Gemeinderats und alle Informationen zur Wahl in Sterzing lesen Sie hier.

stol