Dienstag, 29. Januar 2019

30 weitere Ausbildungsplätze gegen Hausarztmangel

Die neue Landesregierung setzt einen weiteren Schritt, um dem Mangel an Hausärzten entgegenzutreten. Am Dienstag wurde die Wettbewerbsausschreibung für die Zulassung zur dreijährigen Sonderausbildung in Allgemeinmedizin 2019 bis 2022 genehmigt. Dadurch werden bis zum Jahr 2022 jährlich 30 weitere Ausbildungsplätze geschaffen, um den bestehenden Bedarf an Hausärzten bestmöglich und zeitnah zu decken.

30 anstelle der 25 geplanten Ausbildungsplätze für Allgemeinmedizin hat die Landesregierung am Dienstag beschlossen - Foto: pixabay.com
Badge Local
30 anstelle der 25 geplanten Ausbildungsplätze für Allgemeinmedizin hat die Landesregierung am Dienstag beschlossen - Foto: pixabay.com

stol