Dienstag, 22. Januar 2019

3513 Personen besuchten 2018 den Landtag

2018 haben 3513 Personen am Besucherprogramm des Südtiroler Landtags teilgenommen, fast 18 Prozent mehr als im Vorjahr mit knapp über 2900 Besuchern. Den Hauptteil stellten wieder Schüler mit 82 Prozent dar.

Eine Schulklasse im Südtiroler Landtag. - Foto: Südtiroler Landtag
Badge Local
Eine Schulklasse im Südtiroler Landtag. - Foto: Südtiroler Landtag

Vor allem Schüler der Oberschulen (36 Prozent) besuchten den Landtag, aber auch der Mittelschulen mit 18 Prozent, der Berufsschulen (14 Prozent) und der Grundschulen (7 Prozent) Südtirols, während 7 Prozent aus dem Ausland kamen.

Beim Besucherprogramm, das vom Amt für Zeremoniell, Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit auf Vormerkung geboten wird, sehen die Gäste einen Film über die Aufgaben des Landtags, können mit Abgeordneten über deren Arbeit reden und eine Landtagssitzung von der Zuschauertribüne aus verfolgen.

Dieser Sprachgruppe gehörten die Besucher an

66 Prozent der Besucher waren deutscher, 11 Prozent italienischer und 2 Prozent ladinischer Muttersprache. 21 Prozent kamen aus dem Ausland.

Bei den Schülern ist der Sprachgruppenunterschied markanter: Alle Grundschüler (247) und Mittelschüler (619) waren deutscher Muttersprache. Die Besuche der Jüngsten finden vornehmlich in der sitzungsfreien Zeit statt. Dann könne sie in die Rolle der Abgeordneten schlüpfen – wobei die Sitzplätze des Landtagspräsidenten und des Landeshauptmanns am gefragtesten sind.

998 Besucher kamen aus den deutschen, 189 aus den italienischen und 64 aus den ladinischen Oberschulen. Auch rund 500 Berufsschüler besuchten den Landtag, 82 Prozent davon aus den deutschen Berufsschulen.

Besuchergruppen und Delegationen aus dem Ausland

Außer den Schulklassen hat der Landtag auch 2018 wieder zahlreiche Besuchergruppen und Delegationen aus dem Ausland empfangen, die vor allem Näheres über die Autonomie und ihre Gestaltung erfahren wollten: Delegationen von deutschen und österreichischen Landtagen, Vertreter der deutschsprachigen Gemeinschaft in Belgien, Studenten aus aller Welt im Rahmen der EURAC Summer School, Vertreter der Krimtataren und anderer Minderheiten Europas.

Nicht bekannt ist die Zahl jener einzelnen Besucher, welche eine Landtagssitzung von der Zuschauertribüne aus verfolgen, was jederzeit ohne Vormerkung möglich ist.

stol

stol