Mittwoch, 02. September 2020

353 Bootsmigranten erreichen Palermo

Die 353 Migranten an Bord des deutschen Rettungsschiffes „Sea-Watch 4“ haben am Mittwoch den Hafen von Palermo erreicht. Sie gingen danach auf ein Schiff zur präventiven Quarantäne, berichtete die NGO Sea Watch, die Betreiberin des Schiffes. Die Menschen seien erschöpft, nachdem sie fast 2 Wochen auf See verbringen mussten.

Wegen der Pandemie werden Quarantäneschiffe zur Verfügung gestellt.
Wegen der Pandemie werden Quarantäneschiffe zur Verfügung gestellt. - Foto: © ANSA / Igor Petyx

apa