Montag, 25. Februar 2019

39 Menschen bei Präsidentschaftswahl in Nigeria getötet

Bei gewaltsamen Zwischenfällen bei der Präsidentschaftswahl in Nigeria sind nach Angaben von Wahlbeobachtern mindestens 39 Menschen getötet worden. Bei Gewalt im Zusammenhang mit der Wahl habe es am Samstag und Sonntag insgesamt 39 Todesfälle gegeben, erklärte am Montag die Organisation Situation Room, die sich für gute Regierungsführung einsetzt und mehr als 8.000 Wahlbeobachter eingesetzt hat.

Die Wahlkommission veröffentlicht erste Teilergebnisse. - Foto: APA (AFP)
Die Wahlkommission veröffentlicht erste Teilergebnisse. - Foto: APA (AFP)

stol