Sonntag, 22. Mai 2016

41,22 Prozent: Wahlbeteiligung in Bozen niedrig

Bozen hat gewählt. Oder besser gesagt, der Großteil der Bozner hat nicht gewählt. Nur 41,22 Prozent sind am Sonntag an die Urne gegangen.

Die Bozner sind am heutigen 22. Mai zur Stichwahl aufgerufen. Wer soll Bürgermeister werden? Renzo Caramaschi oder Mario Tagnin?
Badge Local
Die Bozner sind am heutigen 22. Mai zur Stichwahl aufgerufen. Wer soll Bürgermeister werden? Renzo Caramaschi oder Mario Tagnin? - Foto: © STOL

Nur 41,22 Prozent der Bozner Wähler haben ihre Stimme abgegeben, um zu entscheiden, wer Bürgermeister der Landeshauptstadt sein soll: Renzo Caramaschi oder Mario Tagnin.

Beim ersten Wahlgang am 8. Mai lag die Beteilung höher, und zwar bei 57,77 Prozent.

Bei der ersten Erhebung um 11 Uhr hatten erst 11,53 Prozent der wahlberechtigten Bozner den Gang gewagt, am 8. Mai waren es zu diesem Zeitpunkt 15,02 Prozent. Um 17 Uhr waren es am Sonntag 23,55 Prozent, bei der Wahl zuvor 33,2 Prozent.  

Bei der Stichwahl im vorigen Jahr, als die Wähler sich zwischen Luigi Spagnolli und Alessandro Urzi entscheiden mussten, lag die Beteiligung bei 40,7 Prozent. Der Sieg ging damals an Spagnolli (STOL hat berichtet)

stol

stol