Dienstag, 03. Juli 2018

#5: Landesregierung zieht Bilanz

Die Amtszeit der Landesregierung geht ihrem Ende zu. Am 21. Oktober finden die Wahlen zum Südtiroler Landtag statt. Unter dem Hashtag #5 ziehen in den kommenden Wochen die Mitglieder der Landesregierung im Rahmen öffentlicher Veranstaltungen Bilanz über knapp fünf Jahre Arbeit.

Unter dem Hashtag #5 ziehen in den kommenden Wochen die Mitglieder der Landesregierung Bilanz über knapp fünf Jahre Arbeit. - Foto: LPA
Badge Local
Unter dem Hashtag #5 ziehen in den kommenden Wochen die Mitglieder der Landesregierung Bilanz über knapp fünf Jahre Arbeit. - Foto: LPA

Den Beginn macht am kommenden Montag, 9. Juli, der für Landwirtschaft, Forstwirtschaft, Bevölkerungsschutz und Gemeinden zuständige Landesrat Arnold Schuler. Am Donnerstag, 12. Juli, wird der italienische Landeshauptmannstellvertreter und Landesrat für italienische Kultur und Bildung, Wohnungsbau, Hochbau und Vermögen, Christian Tommasini, Bilanz ziehen. Am Mittwoch, 18. Juli, steht die Veranstaltung mit der für Familie, Verwaltung und Informatik zuständigen Landesrätin Waltraud Deeg an.

Landeshauptmann Arno Kompatscher, der für die Bereiche Wirtschaft, Innovation und Europa zuständig ist, wird am Donnerstag, 19. Juli, Bilanz über seine fünf Jahre an der Spitze der Landesregierung ziehen. Am Freitag, 20. Juli, berichtet der Landesrat für Denkmalpflege, Museen, Verkehrsnetz und Mobilität sowie für ladinische Bildung und Kultur, Florian Mussner, darüber, was in den vergangenen Jahren geschehen ist.

Der zweite Landeshauptmannstellvertreter und Landesrat für Raumentwicklung, Umwelt und Energie, Richard Theiner, zieht dann am Montag, 30. Juli, Bilanz. Am Mittwoch, 1. August, steht die #5-Veranstaltung mit dem Landesrat für Bildungsförderung, deutsche Bildung und Kultur und Integration, Philipp Achammer, auf dem Programm. Den Veranstaltungsreigen schließt am Freitag, 3. August, die Landesrätin für Gesundheit, Soziales, Arbeit, Sport und Chancengleichheit, Martha Stocker.

Am Dienstag, 21. August, wird die Landesregierung im Rahmen einer gemeinsamen Pressekonferenz auf ihre Arbeit der vergangenen Jahre zurückblicken.

lpa/stol

stol