Freitag, 21. August 2020

Pro Eppan tritt mit 12 Kandidaten an

Die ökosoziale und interethnische Liste Pro Eppan stellt sich mit einem Team von 6 Frauen und 6 Männern erneut der Wahl für den Eppaner Gemeinderat.

Die  Liste Pro Eppan stellt sich mit einem  Team von 6 Frauen und 6 Männern erneut der Wahl für den Eppaner Gemeinderat.
Badge Local
Die Liste Pro Eppan stellt sich mit einem Team von 6 Frauen und 6 Männern erneut der Wahl für den Eppaner Gemeinderat. - Foto: © Pro Eppan
6 Frauen und 6 Männer, die gemeinsame Werte und den Wunsch nach einer neuen Art der Politik in Eppan teilen, wollen sich im September der Gemeinderatswahl stellen, heißt es in einer Presseaussendung der Liste Pro Eppan-Appiano.

„Wir haben nicht nur den höchsten Anteil an weiblichen Kandidatinnen in Eppan, sondern setzen mit 5 von 12 Kandidaten unter 35 Jahren zudem ein starkes Zeichen für mehr Jugend in der Politik“, betont Pro Eppan.

„Seit 5 Jahren steht Pro Eppan im Gemeinderat für eine transparente, kompetente, nachhaltige Politik. Wir haben uns stets aktiv eingesetzt, unsere Ansichten im Gemeinderat zu vertreten und dabei nie ein Blatt vor den Mund genommen. Wir sind überzeugt, dass es mehr Pro Eppan im Gemeinderat braucht. Daher freuen wir uns im September wieder mit einem motivierten mehrsprachigen Team bei der Wahl anzutreten“, so die Liste Pro Eppan in der Presseaussendung.

Felix von Wohlgemuth geht als Bürgermeisterkandidat ins Rennen


„Die letzten Jahre haben gezeigt, wie wichtig unsere Werte für unsere Gemeinde sind.“, erklärt die Fraktionssprecherin Greta Klotz. „Wir setzen uns ein für innovative Bürgerbeteiligung, echte Transparenz, klare Prioritäten, eine ökologisch und sozial ausgerichtete Politik sowie den bedachten Umgang mit unseren Finanzen. Aber auch für eine Politik, die es nicht allen recht machen kann und möchte.“

„Da sich mit Wilfried Trettl und Reinhard Zublasing 2 Vertreter jener Koalition um das Bürgermeisteramt bewerben, die unsere Gemeinde bereits seit 10 Jahren führt, haben wir beschlossen, den Wählern auch für das Bürgermeisteramt eine Alternative zu bieten: Unser Gemeinderat Felix von Wohlgemuth wird Pro Eppan als Bürgermeisterkandidat in diese Wahlen führen“, teilt Pro Eppan mit.



Der 39-jährige Anwalt ist auf Landesebene Co-Sprecher der Grünen. Er will die Herausforderungen beim Namen nennen und die Information und Mitsprache der Eppaner an erste Stelle stellen.

„Wir haben ein tolles Team, ein starkes Programm und den Ansporn den Eppanern eine ernsthafte Alternative zu der aktuellen Regierungskoalition zu bieten.“, erklärt von Wohlgemuth.

„Sind bereit, Verantwortung zu übernehmen“


„Der Stillstand der letzten Jahre hat unserer Gemeinde sehr geschadet. Es wurden keine zukunftsweisenden Ideen entwickelt. Stattdessen hat sich diese Koalition in einer unüberschaubaren Zahl an Projekten verloren. In den endlosen koalitionsinternen Diskussionen z.B. über Lido 2020, Zivilschutzzentrum, Villa Romana oder Vineum wurde das Wichtigste aus den Augen verloren: Was möchten unsere Bürger, wie soll unser Dorf in 10 Jahren aussehen und was benötigen wir dafür“, so von Wohlgemuth.

Die Planlosigkeit der aktuellen Koalition sei laut Pro Eppan bei der Nutzung des Mercanti-Areales offensichtlich geworden, da sich das Fehlen einer politischen Führung nicht mehr verheimlichen ließe.

„Pro Eppan hat gezeigt, dass wir die besseren Antworten auf die Herausforderungen der Zukunft geben können und sind bereit, Verantwortung zu übernehmen“, zeigt sich Pro Eppan überzeugt.

stol