Mittwoch, 17. Juli 2019

6 Zivilisten im Nordsinai in Ägypten geköpft

Auf der Sinai-Halbinsel in Ägypten haben Unbekannte laut Augenzeugen 6 Zivilisten geköpft. Die Reisenden seien am Mittwoch auf einer Straße nahe der Küstenstadt Al-Arish in einen Hinterhalt geraten, sagten Augenzeugen der dpa. Ihre Leichen seien mit abgetrennten Köpfen ins Krankenhaus gebracht worden, heiße es aus Kreisen des Krankenhauses. Zunächst bekannte sich niemand zu der Tat.

Hinter dem Anschlag gegen die Zivilisten im Nordsinai könnte die Terrormiliz „Islamischer Staat” (IS) stecken.
Hinter dem Anschlag gegen die Zivilisten im Nordsinai könnte die Terrormiliz „Islamischer Staat” (IS) stecken. - Foto: © shutterstock

stol