Montag, 18. März 2019

94 Prozent weniger Migranten in Italien eingetroffen

In Italien sind seit Jahresbeginn bis zum 15. März 335 Migranten eingetroffen. Im Vergleichszeitraum 2018 waren es noch 5945 gewesen. Dies entspricht einem Rückgang von 94 Prozent, teilte das Innenministerium in Rom mit.

Die italienische Küstenwache hat weniger zu tun als noch vor ein paar Jahren.
Die italienische Küstenwache hat weniger zu tun als noch vor ein paar Jahren. - Foto: © shutterstock

stol