Montag, 22. Juni 2020

Abrüstungsgespräche zwischen USA und Russland

Wien ist am Montag Schauplatz für Abrüstungsgespräche zwischen den USA und Russland. Konkret geht es um die Rettung des letzten großen atomaren Abrüstungsvertrags New Start zur Begrenzung strategischer Atomwaffen.

Abrüstungsverhandlungen an einem geheimen Ort in Wien.
Abrüstungsverhandlungen an einem geheimen Ort in Wien. - Foto: © HERBERT NEUBAUER
Nach dem Ende des INF-Abrüstungsabkommens über das Verbot landgestützter atomarer Kurz- und Mittelstreckenwaffen droht nun dem nächsten Abkommen das endgültige Aus.

Der 2011 in Prag von den damaligen Präsidenten Barack Obama und Dmitri Medwedew unterzeichnete New-Start-Vertrag sieht vor, die Nukleararsenale Russlands und der USA auf je 800 Trägersysteme und 1550 einsatzbereite Atomsprengköpfe zu verringern. Das Abkommen läuft am 5. Februar 2021 aus.

US-Präsident Donald Trump will auch China am Verhandlungstisch sehen, Peking lehnt aber ab. Der genaue Treffpunkt der Gespräche ist geheim.

apa