Freitag, 20. Januar 2017

Abschiebezentrum an Landesgrenze

Auch in der Region Trentino-Südtirol soll ein Abschiebe-Zentrum für Einwanderer ohne Aufenthaltsgenehmigung eingerichtet werden. Und zwar an der Landesgrenze, im Militär-Schießstand Aichholz, der zu einem Drittel auf Salurner Gemeindegebiet liegt. „Sollte es so ein Zentrum in der Region überhaupt brauchen, lassen wir uns den Standort nicht aufs Auge drücken“, sagt Landeshauptmann Arno Kompatscher.

Das Militärareal des Schießstandes Aichholz. - Foto: DLife
Badge Local
Das Militärareal des Schießstandes Aichholz. - Foto: DLife

stol