Donnerstag, 09. Dezember 2021

Abschluss von Bidens Demokratie-Gipfel – Aufruf zur Geschlossenheit

Der von US-Präsident Joe Biden einberufene „Gipfel für Demokratie“ geht am Freitag in seinen zweiten und letzten Tag. Zum Auftakt des Abschlusstages spricht um 6 Uhr (Ortszeit/12 Uhr MEZ) UN-Generalsekretär António Guterres bei der Online-Veranstaltung.

Der von US-Präsident Joe Biden einberufene „Gipfel für Demokratie“ geht am Freitag in seinen zweiten und letzten Tag.
Der von US-Präsident Joe Biden einberufene „Gipfel für Demokratie“ geht am Freitag in seinen zweiten und letzten Tag. - Foto: © APA/getty / CHIP SOMODEVILLA
An ihr nehmen Vertreter von mehr als 100 Regierungen sowie Aktivisten, Wirtschaftsvertreter und andere Mitglieder der Zivilgesellschaft teil. Hauptthemen sind die Verteidigung der Demokratie gegen Autoritarismus, die Bekämpfung der Korruption und die Förderung der Achtung der Menschenrechte.

Am ersten Gipfel-Tag hatte Biden demokratische Regierungen weltweit angesichts des Vormarsches autoritärer Systeme zum Zusammenhalt aufgerufen. Autokraten rechtfertigten repressive Praktiken „als effizienteren Weg zur Bewältigung der heutigen Herausforderungen“, sagte der US-Präsident am Donnerstag. „Als globale Gemeinschaft für Demokratie müssen wir für die Werte eintreten, die uns vereinen“.

Biden kündigte außerdem eine amerikanische „Initiative für Demokratische Erneuerung“ zur Stärkung von Demokratien weltweit an. Nach Angaben des Weißen Hauses wollen die USA dafür im kommenden Jahr bis zu 424 Millionen US-Dollar (rund 375 Millionen Euro) bereitstellen. Mit dem Geld sollen zum Beispiel die Pressefreiheit unterstützt oder Korruption bekämpft werden. Enden soll der Gipfel um 13.45 Uhr (Ortszeit/19.45 Uhr MEZ) nach Schlussbemerkungen Bidens.

dpa